Wenn Spenden zum Qualitätssiegel werden

Eine Pressemeldung hat diese Woche die Europäische Alzheimerwelt bewegt: Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft erhält eine Millionenspende von BMW-Erbin Susanne Klatten! Auch die Schweiz verfügt über eine jahrhundertealte Tradition im Bereich der Philanthropie und zählt heute zu den spendenfreudigsten Ländern der Welt. „Philanthropie“ bezeichnet jegliche freiwillige Tätigkeit, die eine Person zum Wohl der Gemeinschaft ausübt. Darunter fallen Spenden von Zeit und Geld, Know-how, Beziehungen oder andere Arten von Zuwendungen.

Aber diese grosszügige Spende an die Alzheimer Gesellschaft ist mehr als einfach nur eine Spende – sie ist ein Qualitätsiegel für die Nonprofit-Organisation. Denn im Spendenwesen scheint eine Art Haltungswechsel stattzufinden, bei der vor allem auch die Effektivität der Spenden im Mittelpunkt steht. Die Gelder sollen ohne den administrativen und personellen Aufwand einer eigenen Stiftung direkt dort ankommen, wofür sie gedacht sind. Hierfür suchen reiche Wohltäter zunehmend die Unterstützung von professionellen Beratern. Diese analysieren verschiedenste Organisationen und helfen so bei der Auswahl geeigneter Projekte. So ist für die Gönner sichergestellt, dass ihre Spende auch wirkt…. Und das tut sie dann auch in der öffentliche Wahrnehmung, nämlich als Auszeichnung für das gewählte Projekt, bzw. die jeweilige Organisation. In diesem Sinne ist die Spende auch ein Qualitätssiegel. Ein Beispiel, das hoffentlich Schule machen wird!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s